Seite wählen

Fahrradtechnik

Die Ausbildung im Bereich Fahrradtechnik hat eine herausragende Bedeutung, da sie Fachkräfte hervorbringt, die eine zentrale Rolle in der Förderung nachhaltiger Mobilität spielen. Die Auszubildenden erlernen umfassende Kenntnisse über die Montage, Reparatur und Wartung von Fahrrädern, wobei sowohl handwerkliche als auch technologische Fähigkeiten entwickelt werden. Durch die Ausbildung werden nicht nur individuelle Fahrradmechanikerinnen und -mechaniker geschult, sondern auch Expertinnen und Experten, die einen Beitrag zur Umweltfreundlichkeit und Sicherheit im Verkehr leisten. Die Ausbildung fördert den Einsatz moderner, umweltbewusster Technologien und stärkt das Bewusstsein für nachhaltige Fortbewegung. Darüber hinaus trägt sie dazu bei, die Fahrradkultur zu erhalten und die gesellschaftliche Wertschätzung für umweltfreundliche Verkehrsmittel zu steigern. Insgesamt spielt die Fahrradtechnik-Ausbildung eine wichtige Rolle in der Gestaltung einer zukunftsfähigen und umweltbewussten Mobilitätslandschaft.

Peter Kinzel

Peter Kinzel

Fachkoordinator Metalltechnik

Tel: 02335 – 639 – 8500

Kontakt: Peter Kinzel

 

Fahrradmonteur*in

Fahrradmonteure*innen sind qualifizierte Fachkräfte im Bereich der Zweiradtechnik, die sich auf die Montage, Reparatur und Wartung von Fahrrädern spezialisiert hat. Die Aufgaben der Fahrradmonteure*innen umfassen die sorgfältige Zusammenstellung von Fahrradkomponenten, die Gewährleistung der Sicherheit und Funktionalität der Fahrräder sowie die Durchführung von Inspektionen und Instandhaltungsarbeiten. Dabei wird darauf geachtet, moderne und umweltfreundliche Technologien zu verwenden.

Fahrradmonteure*innen beraten Kundinnen und Kunden zu individuellen Bedürfnissen, Wünschen und spezifischen Anforderungen an Fahrräder. Zudem spielt die Vermittlung von Informationen zur richtigen Pflege und Nutzung eine wichtige Rolle. Die Arbeit erfordert handwerkliches Geschick, technisches Verständnis und eine präzise Arbeitsweise.

Die Fahrradmonteure*innen tragen dazu bei, die Mobilität nachhaltiger zu gestalten und fördert einen umweltbewussten Lebensstil. Gleichzeitig setzt sich die Fachkraft für eine geschlechtergerechte Kommunikation und Kundenansprache ein, um eine vielfältige Kundschaft anzusprechen und zu unterstützen. Insgesamt leisten die Fahrradmonteure einen wertvollen Beitrag zur Förderung der umweltfreundlichen Fortbewegung und zur Erhaltung der Fahrradkultur

Fakten zur Ausbildung:

Dauer:

3 Jahre

Ort:

Berufsbildungswerk Volmarstein

Schule:

Werner-Richard-Berufskolleg

Voraussetzungen:

Hauptschulabschluss nötig

Handwerkliches Geschick

Genaues Arbeiten

Mit Zahlen umgehen können

Einfallsreichtum

Einfühlsam

Zweiradmechatroniker*in

Die Zweiradmechatronikerin oder der Zweiradmechatroniker – Fahrradtechnik ist eine hochqualifizierte Fachkraft im Bereich der Zweiradtechnik. Diese Person verfügt über umfassende Kenntnisse und Fertigkeiten in Bezug auf die Montage, Reparatur und Wartung von Fahrrädern. Zweiradmechatroniker/innen setzt ihr technisches Know-how ein, um Fahrradkomponenten präzise zu montieren, die Sicherheit der Fahrräder zu gewährleisten und ihre Funktionalität zu optimieren.

Zudem gehört die Fehlerdiagnose und -behebung zu den Aufgaben der Zweiradmechatroniker/innen. Sie verwenden fortschrittliche Werkzeuge und Technologien, um elektronische und mechanische Komponenten effektiv zu überprüfen und zu reparieren. Neben der technischen Expertise ist die Kommunikation mit Kundinnen und Kunden ein wichtiger Aspekt. Die Zweiradmechatroniker/innen beraten individuell, erklären Reparaturmaßnahmen verständlich und geben Empfehlungen zur optimalen Nutzung und Pflege der Fahrräder.

Die Zweiradmechatroniker/innen fördern umweltfreundliche Mobilität, indem sie moderne und nachhaltige Technologien anwenden. Ihr Beitrag trägt zur Erhaltung und Förderung der Fahrradkultur sowie zur nachhaltigen Fortbewegung bei.

Fakten zur Ausbildung:

Dauer:

3 Jahre

Ort:

Berufsbildungswerk Volmarstein

Schule:

Werner-Richard-Berufskolleg

Voraussetzungen:

Hauptschulabschluss nötig

Handwerkliches Geschick

Genaues Arbeiten

Mit Zahlen umgehen können

Einfallsreichtum

Einfühlsam