. . .

Berufsbildungswerk Volmarstein der ev. Stiftung Volmarstein - Zeitgeschichte originell präsentiert

Hauptnavigation

Modellprojekt Chance Zukunft, AG Träger BBW NRW
Informationsmaterial zum Herunterladen
Anforderungen der AZAV durch die Zertifizierungsstelle der TÜV Nord Cert GmbH begutachtet und bestätigt.

Rechtlicher Hinweis

Rechtsfähige Stiftung privaten Rechts im Verbund der Diakonie (Kronenkreuz)
Hartmannstraße 24
58300 Wetter
Telefon: 0 23 35 / 63 90
Fax: 0 23 35 / 63 91 19
Mail: info@esv.de

Inhalt

24. Januar 2017 Zeitgeschichte originell präsentiert

Fünf Jahrzehnte Zeigeschichte haben Philipp Höne und Philipp Freuer in eindrucksvollen Collagen dargestellt. Auftraggeber der beiden Auszubildenden des Volmarsteiner Berufsbildungswerks (BBW) war das Kerschensteiner Berufskolleg in Bethel.

Es galt, anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Schule bei Bielefeld deren Entwicklung parallel zur Zeitgeschichte darzustellen – und das auf originelle Art und Weise.

Hier ein Beispiel einer Collage

 

Was geschah während der Jahrzehnte, in denen sich das Berufskolleg entwickelte? Die Antworten präsentierten Philipp Höne und Philipp Freuer auf sechs Collagen, die nun als Blickfang in der neuen Pausenhalle der Schule hängen. Ergänzt werden die kunstvoll zusammengestellten Fotos zu bedeutsamen Themen wie Mauerfall, Atomausstieg oder Terrorismus durch einen Text über den Entwicklungsstand des Berufskollegs zur jeweiligen Zeit.

„Bei solchen Auftragsarbeiten sammeln unsere Teilnehmer praktische Erfahrungen mit Kunden“, betont Jürgen Betz, im Volmarsteiner BBW Ausbilder im Bereich Grafik. Volmarstein ist der einzige BBW-Standort in NRW, der jungen Menschen mit Behinderung eine Ausbildung im Fachbereich Druck- und Mediengestaltung anbietet.

Bild mit Jürgen Betz, Philipp Höne, Kay Stampa, Phillipp Freuer.

 

Foto: Bei der Einweihung der neuen Pausenhalle (v.l.): Jürgen Betz (BBW-Ausbilder), Philipp Höne, Kay Stampa (Leiter des Kerschensteiner Berufskollegs), Phillipp Freuer.

Angelo Vanacore, Julien Wulfgram, Michelle Reuter

»Zusammen mit Freunden haben wir hier viel Neues kennen gelernt«

Angelo Vanacore, Julien Wulfgram, Michelle Reuter