. . .

Berufsbildungswerk Volmarstein der ev. Stiftung Volmarstein - Qualitätsmanagement

Hauptnavigation

Modellprojekt Chance Zukunft, AG Träger BBW NRW
Informationsmaterial zum Herunterladen
Anforderungen der AZAV durch die Zertifizierungsstelle der TÜV Nord Cert GmbH begutachtet und bestätigt.

Rechtlicher Hinweis

Rechtsfähige Stiftung privaten Rechts im Verbund der Diakonie (Kronenkreuz)
Hartmannstraße 24
58300 Wetter
Telefon: 0 23 35 / 63 90
Fax: 0 23 35 / 63 91 19
Mail: info@esv.de

Inhalt

Qualitätsmanagement

Unsere Grundsätze

Um einen anhaltenden Erfolg sicherzustellen, steht bei uns der Kunde im Mittelpunkt. Aus diesem Grunde haben wir unsere Grundsätze für die Arbeit des Berufsbildungswerks Volmarstein in Ergänzung zum übergeordneten Gesamtleitbild der ESV, nachfolgend beschrieben . Diese Grundsätze bilden den Rahmen und die Richtlinie für das Handeln jedes Mitarbeitenden in unserer Organisationseinheit.

Wir haben einen wichtigen gesellschaftlichen Auftrag

Im Focus allen Handelns steht unser Kunde, der junge Mensch mit seiner körperlichen und/oder sonst. Einschränkung, der in unserem Hause ganzheitliche berufliche Bildung erfährt unabhängig von seiner kulturellen und /oder religiösen Orientierung. Den besonderen, behinderungsbedingten Anforderungen werden wir durch kontinuierliche, ausbildungsbegleitende pädagogische, medizinische, salutotherapeutische und technische Hilfen sowie weiterer ergänzender individueller Maßnahmen gerecht. Ziel unserer beruflichen Rehabilitationsarbeit ist dabei die Stärkung der Persönlichkeit des einzelnen behinderten Jugendlichen, die Vermittlung fundierter beruflicher Kenntnisse und die Förderung selbständigen Handelns. Damit stehen wir im Sinne der UN-Konvention für die Rechte behinderter Menschen, zur vollen Teilhabe (Inklusion) sowohl am Arbeitsleben als auch am gesellschaftlichen Leben insgesamt.

Unser Qualitätsmanagement

Im Jahr 2009 wurde ein Schwerpunkt auf die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems und der Zertifizierung des Berufsbildungswerkes Volmarstein nach den Anforderungen des Deutschen Institut für Normung e.V. (DIN EN ISO 9001:2008-12), den Managementanforderungen der Berufsgenossenschaft zum Arbeitsschutz (MAAS BGW 9001:2004-07) und den Kriterien zur Zulassung von Trägern und Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung (Anerkennung- und Zulassungsverordnung – Weiterbildung – AZWV) gelegt.

Ziel des Qualitätsmanagementsystems ist die Sicherstellung und kontinuierliche Verbesserung der Qualitätsfähigkeit und der Zuverlässigkeit unseres Hauses. Grundlage ist die Optimierung aller qualitätsrelevanten Prozesse und Abläufe bei der Planung, Durchführung und Bewertung von Bildungsleistungen.

Das Beschwerdemanagement wurde eingeführt. Mitarbeiterzufriedenheitsbefragungen werden durchgeführt, Maßnahmen zur Verbesserung der Leistung geplant und umgesetzt. Durch eine strukturierte Einbindung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in das Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001 unterliegen auch diese Aktivitäten und Maßnahmen einer bewussten Steuerung und ständigen Weiterentwicklung. Ebenso stehen interne Audits zur Nachhaltigen Sicherung der Qualität, die Entwicklung und Evaluierung neuer Dienstleistungen, sowie die kontinuierliche Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeitenden im Fokus des Qualitätsmanagements.

Das Berufsbildungswerk Volmarstein der Evangelischen Stiftung Volmarstein hat bereits im Juni 2010 das Zertifikat durch die Zertifizierungsstelle der TÜV Nord Cert GmbH auf der Basis der DIN EN ISO 9001:2008-12 sowie der MAAS-BGW erhalten. Das Zertifikat ist für das Berufsbildungswerk auch eine Bestätigung für die erfolgreiche Implementierung der Managementanforderungen der Berufsgenossenschaft für Wohlfahrtspflege nach dem Modell qu.int.as in das bestehende Qualitätsmanagementsystem.

Parallel dazu ist das Berufsbildungswerk der Empfehlung der Bundesagentur für Arbeit nachgekommen und erhielt die Trägerzulassung für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung. Wir haben somit nachweisen können, dass wir die Forderungen der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung – Weiterbildung – AZWV erfüllen. Das Qualitätsmanagementsystem und die Anforderungen der AZWV wurden jeweils durch die Zertifizierungsstelle der TÜV Nord Cert GmbH begutachtet und bestätigt.

Im März 2013 wurde das integrierte Managementsystem dann zum zweiten Mal zertifiziert. Gleichzeitig wurde nun die seit 2012 von der Bundesagentur für Arbeit geforderte gesetzlich gültige Verordnung zur Zulassung von Trägern der Arbeitsförderung nach dem Dritten Buch Sozialgesetzbuch (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung – AZAV) eingeführt.

Die Anforderungen des SGB III werden vom Berufsbildungswerk erfüllt und sind erfolgreich in das bestehende Managementsystem integriert. Dies wurde durch die TÜV Nord Cert GmbH mit dem Zertifikat bestätigt.

Die Rezertifizierung unseres Integrierten Managementsystems hat Anfang des Jahres 2016 stattgefunden und wir konnten auch in diesem Jahr unser Zertifikat erfolgreich bestätigen.

Mit der nächsten Überwachung ist die Umstellung auf die Revision DIN EN ISO 9001:2015 geplant.

Die Zertifikate zum herunterladen finden Sie bei den Infomaterialien.

Patrick Mohme, Technischer Zeichner

»Ich bin froh, dass ich meine Ausbildung im BBW machen kann, ohne den Erfolgsdruck wie in der Industrie«

Patrick Mohme, Technischer Zeichner

Ihr Kontakt:

Torsten Hesse
Tel: 02335 - 639 8030
Kontakt: Torsten Hesse