. . .

Berufsbildungswerk Volmarstein der ev. Stiftung Volmarstein - Druckerei

Hauptnavigation

Modellprojekt Chance Zukunft, AG Träger BBW NRW
Informationsmaterial zum Herunterladen
Anforderungen der AZAV durch die Zertifizierungsstelle der TÜV Nord Cert GmbH begutachtet und bestätigt.

Rechtlicher Hinweis

Rechtsfähige Stiftung privaten Rechts im Verbund der Diakonie (Kronenkreuz)
Hartmannstraße 24
58300 Wetter
Telefon: 0 23 35 / 63 90
Fax: 0 23 35 / 63 91 19
Mail: info@esv.de

Inhalt

Druckerei

Druckerei

An der Nahtstelle zum Leben.
Einen wichtigen Teil der Ausbildung stellen die praktischen Erfahrungen und der Umgang mit Kundenwünschen
und -anforderungen dar.

Es reicht nicht, wenn Ziele und Wege nur „im Kopf“ klar sind. Soll etwas Neues erlernt werden, müssen entsprechenden Fertigkeiten und Fähigkeiten, Einstellungen und Haltungen praxisgerecht erarbeitet werden. Dazu haben wir einen realen Druckereibetrieb in unserem Haus eingerichtet.

Durch unsere auftragsorientierte Ausbildung haben wir uns bedeutende Referenzen erworben. Das Ausbildungsspektrum umfasst die Konzeption und Erstellung vielfältiger Materialien wie:

Corperate Designs, Fotografien, Gestaltungen von Printmedien wie Flyern, Broschüren, Kalendern und Zeitschriften. Die Gestaltung von Büchern, Plakaten- und Werbeflächen sowie den Auflagendruck und die buchbinderische Weiterverarbeitung der Produkte.

In der Druckerei arbeiten auszubildende Mediengestalter, Medientechnologen Druck und Medientechnologen Druckverarbeitung an Entwurf und Erstellung von Printprodukten. Dies geschieht dort über eigene tätige Erfahrung. Die Auseinandersetzung mit den realen Problemen wird dadurch selbst zum Ort, Mittel und Gegenstand des Lernens.

Zu unseren Kunden zählen die Evangelische Stiftung Volmarstein mit allen ihren Druckprodukten, sowie Klein- und Großbetriebe, Verbände und viele soziale Einrichtungen.

Kontakt

Joachim Meier, Telefon 0 23 35-639 8425

Angelo Vanacore, Julien Wulfgram, Michelle Reuter

»Zusammen mit Freunden haben wir hier viel Neues kennen gelernt«

Angelo Vanacore, Julien Wulfgram, Michelle Reuter