. . .

Berufsbildungswerk Volmarstein der ev. Stiftung Volmarstein - Fachkraft für Lagerlogistik

Hauptnavigation

Modellprojekt Chance Zukunft, AG Träger BBW NRW
Informationsmaterial zum Herunterladen
Anforderungen der AZAV durch die Zertifizierungsstelle der TÜV Nord Cert GmbH begutachtet und bestätigt.

Rechtlicher Hinweis

Rechtsfähige Stiftung privaten Rechts im Verbund der Diakonie (Kronenkreuz)
Hartmannstraße 24
58300 Wetter
Telefon: 0 23 35 / 63 90
Fax: 0 23 35 / 63 91 19
Mail: info@esv.de

Inhalt

Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkräfte für Lagerlogistik sind in ihrem Tätigkeitsbereich mit der Annahme von Waren aller Art sowie deren Prüfung unter den Gesichtspunkten Menge, Beschaffenheit und Qualität anhand von Begleitpapieren betraut. Die Entladung von Gütern, Sortierung und sachgerechte Einlagerung liegt genauso in ihrem Verantwortungsbereich wie die Planung und Gestaltung von Lagerorten. Dabei beachten sie die Einhaltung von optimalen Lagerbedingungen.

Im Bereich des Warenversands planen Fachkräfte für Lagerlogistik Auslieferungstouren und ermitteln in diesem Zusammenhang die optimale und wirtschaftliche Versandmöglichkeit. Sie begleiten die Ausgangslieferungen von der Zusammenstellung und Verpackung über die Verladung und Sicherung bis hin zur EDV unterstützten Erstellung von Begleitpapieren.

Zudem sind sie im innerbetrieblichen Prozess der Informationsübermittelung und des Warenflusses von Beschaffung bis zum Absatz eingebunden und beachten dabei betriebswirtschaftliche Gesichtspunkte.

Ausbildung

Die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik dauert in der Regel drei Jahre und findet im Berufsbildungswerk sowie im Zentrallager der Evangelischen Stiftung Volmarstein mit einem begleitenden Berufsschulunterricht statt. Im Rahmen der Ausbildung ist zudem mindestens ein Betriebspraktikum bei einem Kooperationspartner geplant, um praxisbezogene Ausbildungsinhalte zu vertiefen. Die Ausbildung endet mit der Abschlussprüfung zur Fachkraft für Lagerlogistik. Ferner können während der Ausbildung der ECDL (European Computer Driving Licence) und die Fahrerlaubnis für Flurförderfahrzeuge (Gabelstaplerschein) als Zusatzqualifikationen erworben werden.

Voraussetzungen

Die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik setzt grundsätzlich keinen bestimmten Schulabschluss voraus. Die Bewerber sollten jedoch über einen mittleren Bildungsabschluss oder einen guten Hauptschulabschluss verfügen. Fachkräfte für Lagerlogistik sollten neben Grundkenntnissen der Mathematik einen sicheren Umgang mit der deutschen Sprache mitbringen. Eine gewisse körperliche Belastbarkeit und eine sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise sind genauso von Vorteil wie der Umgang mit einem tätigkeitsverbundenen Termindruck.

Weitere Ausbildungsberufe...

Safet Srebrenica, Bürokaufmann

»Ich finde es gut, hier im BBW wohnen und arbeiten zu können«

Safet Srebrenica, Bürokaufmann

Ihr Kontakt:

Ausbildungsleiter
Alfons Schach
Tel: 02335 - 639 800
Kontakt: Alfons Schach